Gesundheitstag bei der G&S GESUNDHEIT UND SICHERHEIT 17.04.2018

Unter dem Motto: „Der rote Faden im Arbeitsschutz“ hat am 17.4. der Gesundheitstag unseres Kooperationspartner stattgefunden - und wir waren dabei! Es war eine schöne und gelungene Veranstaltung, bei der wir einige neue Kontakte knüpfen konnten. Mit Hilfe des Functional Movement Screens konnte man die Beweglichkeit der großen Gelenke bei uns am Stand von Mareike messen lassen. Diesen Test haben viele wahrgenommen und herausgefunden, wo ihre Stärken und Schwachstellen liegen. Wir hatten sehr viel Spaß und bedanken uns noch einmal bei der G& Gesundheit und Sicherheit GmbH für die tolle Organisation des Gesundheitstages!

Gesundheitstag der Hamburger Wirtschaft 11.04.2018

Der Tag in der Handelskammer Hamburg war ein voller Erfolg! Es hat uns sehr viel Spaß gemacht - Wir konnten viele neue Kontakte knüpfen und haben uns auch sehr gefreut, bekannte Gesichter aus bestehenden Kooperationen wiederzusehen. Wir bedanken uns für Ihr entgegengebrachtes Interesse an unserem Unternehmen und freuen uns auf eine Zusammenarbeit mit Ihnen.

Der Neue Übungskatalog ist da!

Langes Sitzen, wenig Bewegung und Stress bei der Arbeit. Das ist das, was den meisten von uns tagtäglich begegnet. Dies resultiert oftmals zu Rückenschmerzen und Muskelverspannungen im Nacken- und Schulterbereich. Um dem entgegenzuwirken, sollten wir unseren Körper regelmäßig zwischendurch ein bisschen Bewegung gönnen. Als Anregung werden wir euch ab sofort immer mal wieder Übungen zur Lockerung, Mobilisierung und Kräftigung aus unserem aktualisierten Übungskatalog vorstellen. Nimm bei allen Übungen eine aktivierte Grundhaltung ein:

- Das Brustbein ist nach oben vorne gehoben

- Der Kopf wird entspannt aufrecht gehalten

- Die Bauch- und Gesäßmuskeln sind etwas angespannt, um ein Hohlkreuz zu vermeiden

- Das Becken ist leicht aufgerichtet

- Die Knie sind leicht gebeugt, nicht durchgestreckt

- Die Füße stehen etwa hüftbreit auseinander

Wir beginnen mit Übungen für die Schultern. Diese kannst du auch problemlos auf dem Bürostuhl machen. Probier´s gleich mal aus!

Heute ist Weltkrebstag!

Aufgrund dessen wollen wir euch ein bisschen Bewusstsein für dieses Thema vermitteln:

Die Zahl der Krebsüberlebenden in Deutschland steigt stetig an und somit auch das Bewusstsein für einen körperlich aktiven und gesunden Lebensstil.

Hier haben wir für euch ein paar Empfehlungen zur Senkung des Krebsrisikos:

1. Vermeide Übergewicht

2. Sei jeden Tag körperlich aktiv

3. Erhöhe den Verzehr von Obst und Gemüse

4. Verhindere extensives Sonnenbaden

5. Beschränke deinen Alkohol- und Nikotinkonsum

6. Schütze dich vor krebserregenden Substanzen (z.B. Asbest, Schwermetalle, Chrom)

Gib gut auf dich und deine Gesundheit acht!


Unser Team wächst und wächst...

Seit Anfang des Jahres ist Jennifer Steffen im Anschluss an ihr Praktikum nun übernommen worden und fest bei Firmenfitness Franke verankert. Jenny absolvierte im Frühjahr 2017 das Studium für Gesundheitsmanagement (BA) im dualen System und bildete sich in vielen verschiedenen Gebieten wie der Beckenbodengymnastik, dem Rehasport in der Orthopädie und der Krebsnachsorge weiter. Bei Firmenfitness Franke ist sie vorrangig in der Interventionsplanung unterwegs und ist unterstützend im Qualitätsmanagement und Marketing tätig. Wir freuen uns sie nun als feste Kollegin im Team begrüßen zu dürfen!

Der richtige Snack vor dem Sport

Vor dem Sport noch mal schnell was essen, damit kein Heißhunger aufkommt? Ja, klar, das ist erlaubt. Es kommt aber natürlich darauf an, was wir kurz vor dem Sport zu uns nehmen. Äpfel sind der ideale Snack vor dem Sport. Vitamine und Fruchtzucker schenken uns Energie, löschen den ersten Hunger. Wem das zu wenig ist, der kann Apfelspalten mit Erdnussbutter bestreichen – das sorgt für den Extra-Energiekick. Wer es lieber doch etwas leichter mag, kann den Apfel auch geschält mit einer Mischung aus Wasser, Zitrone und Zimt beträufeln – dann werden die Apfelscheiben nicht so schnell braun, die Zitrone gibt noch mal einen extra Schuss Vitamin C und der Zimt eine angenehme zusätzliche Süße.

Warum Du mit Yoga nur gewinnen kannst.

Yoga ist lange nicht mehr nur das, was es vor 3000 Jahren war. Und das ist gut so. Die indische philosophische Lehre hat sich mit unserer Zeit weiterentwickelt und sich an die Bedürfnisse unserer Gesellschaft angepasst. Für uns Europäer beispielsweise macht es keinen Sinn, stundenlang im Lotussitz zu verweilen, weil wir viel zu viel sitzen und unsere Hüften und Knie nicht ganz so flexibel sind wie die der Inder, die es gewohnt waren, stundenlang auf dem Boden sitzend irgendwelche Dinge auszuführen, zu essen oder aber auch in der Hocke verschiedene Arbeiten auszuführen. Yoga ist in Bewegung gekommen. Das macht es so wertvoll für uns. Trotzdem ist und bleibt Yoga nicht nur ein Bewegungskonzept. Weil wir uns beim Yoga so sehr mit der Atmung verbinden, führt es automatisch zur Stressreduktion. Wir lernen Achtsamkeit, was uns leider in unserem schnelllebigen Alltag abhanden gekommen ist. Es ist mittlerweile wissenschaftlich erwiesen, dass Yoga Rücken- und Nackenschmerzen vorbeugt – und sogar heilen kann!
Eine Studie des schwedischen Karolinksa Institute in Stockholm ergab, dass Yoga die kostengünstigste Präventionsmethode für Rückenbeschwerden ist. Yoga und auch funktionelles Training sind effektive Methoden gegen Rückenbeschwerden, wenn sie unter richtiger Anleitung und mindestens zwei Mal die Woche durchgeführt werden. Zwei Stündchen in der Woche also, die man investieren muss, um keine Rückenschmerzen mehr zu haben – ist das nicht toll? Worauf also warten? Sucht Euch einen guten Yogalehrer – und das ist keiner, der Euch den Weg zur Erleuchtung verspricht, sondern der es schafft, Euren Körper in gesunde Positionen zu bringen, die Euch helfen, flexibel, stark und gelassen zu bleiben, Euch Achtsamkeit näherbringt und dessen Yogaunterricht ihr mit einem guten Gefühl beendet.

Schlemmen ohne schlechtes Gewissen.

Ihr wollt am Wochenende schlemmen ohne schlechtes Gewissen? Das geht. Unser Bananebrot-Rezept ist ein wahres Superfood für ein tolles Frühstück. Das Beste dabei: Ihr braucht gerade einmal fünf Zutaten – wenn man Wasser überhaupt als “Zutat” zählen will. Dieses Bananenbrot ist gesund, völlig unkompliziert zuzubereiten und so lecker wie ein Muffin. Genau das richtige also für ein gemütliches Feiertags-Frühstück. Das Bananenbrot schmeckt frisch ebenso lecker wie getoastet, es hält sich also durchaus noch einige Tage. Die darin enthaltenen Chia-Samen gelten als echtes Superfood. Sie enthalten im Schnitt doppelt so viel Eiweiss wie andere Samen oder Getreidesorten und liefern ein gutes Verhältnis von Omega 3- zu Omega 6-Fettsäuren. Ihr Calcium-Gehalt übertrifft den von Milch um das Fünffache. Und damit das auch wirklich richtig Sinn macht, liefern Chia-Samen zusätzlich das Spurenelement Bor, welches die Calcium-Aufnahme im Körper noch unterstützt. Und Bananen… sind sowieso toll.
Und jetzt alles noch mal langsam, zum mitschreiben oder mitmachen:

Superfood-Bananenbrot
    Zutaten:
  • 4 Bananen
  • 2 Esslöffel Chia-Samen
  • 6 Esslöffel Wasser
  • 2 Tassen Dinkelmehl
  • 1/2 Teelöffel Backpulver
Zunächst die Chia-Samen mit dem Wasser mischen und 15 Minuten lang ziehen lassen, damit sich Chia-Samen und Wasser zu einer klebrigen Masse entwickeln. Den Ofen auf 180°C vorheizen. Eine Kastenform mit veganer Margarine einfetten oder eine Silikonform benutzen. Nun die Bananen in einer Schüssel mit einer Gabel zerquetschen und die Chia-Samen-Masse dazugeben. Alles gut verrühren. Anschliessend das Dinkelmehl und das Backpulver dazugeben. Rühren. Ab in die Form und ab in den Ofen. Nach 45 Minuten ist das Bananenbrot fertig. Wer es noch süsser will, kann es mit Mandelmuss und Mandelsplittern belegen, Cashewmuss und Erdnussbutter schmecken auch ganz toll dazu. Das Beste daran ist aber: Einfach ohne alles schmeckt es wie ein leckerer Muffin. Enjoy!

YOGA Ausbildung

AYUR·YOGA ist ein ganzheitlicher Yogaweg nach der Tradition von Krishnamacharya, indem die Verbindung von Körper, Atem und Geist im Mittelpunkt steht. Besonderes Gewicht wird dabei auf die Anpassung der Yogapraxis an den individuellen Menschen gelegt. Yogaphilosophie und die Anwendung in der heutigen Zeit sind wichtige Bezugspunkte.

Im AYUR·YOGA ist die Verbindung mit Ayurveda sehr wichtig und spiegelt sich auch in der Yogapraxis im Yogagruppenunterricht wieder. Die Ausbildung bezieht sich auf die langjährige Erfahrung von dem bekannten Yogatherapie-Experten Remo Rittiner und wird europaweit von führenden Yogaschulen anerkannt in der zahlreiche AYUR·YOGA Lehrer arbeiten.

AYUR·YOGA Ausbildungen sind unabhängig und keiner Organisation oder Verband angeschlossen. Die Ausbildungskurse finden unter der Leitung von Kerstin Franke, zertifizierte AYUR·YOGA Lehrerin und Inhaberin von Firmenfitness Franke mit verschiedenen Gastreferenten statt.

Dieser internationale Ausbildungskurs zum AYUR·YOGA Yogalehrer ist für Menschen geeignet, die ihre eigene Yogapraxis vertiefen möchten und auch daran interessiert sind Yoga zu unterrichten. Der Kurs eignet sich auch als Yogaweiterbildung. Neben der Fachkompetenz als Yogalehrer legt diese Ausbildung besonderen Wert auf Selbstreflexion und die Übertragung von Yogaweisheit in das eigene Leben. Voraussetzung für die Kursteilnahme ist eine mehrjährige, konstante Yogapraxis.

Verbringen Sie 24 Tage in einem wunderschönen Lernumfeld und lernen und erleben Sie Yogaphilosophie auf besondere Art und Weise vom 28.1. bis 25.2. 2018.

Infos und Kontakt:
Kerstin Franke
Firmenfitness Franke
Rothenbaumchaussee 101d, 20148 Hamburg
Mobil: 0171-4513162
Telefon: 040-84303371
Mail: Anmeldung@firmenfitness-franke.de

10 Jahre Firmenfitness Franke

Seit nun zehn Jahren ist Firmenfitness Franke in und um Hamburg und sogar teilweise deutschlandweit aktiv. Die Inhaberin Kerstin Franke startete vor über zehn Jahren als Ein-Frau-Unternehmen und beschäftigt mittlerweile über 15 Mitarbeiter, zum Teil in Festanstellung. Immer noch ist es das größte Bestreben des Unternehmens Gesundheit in andere Unternehmen zu bringen und das bedeutet, Spaß an der Arbeit, an Bewegung und einem Lebensstil zu vermitteln, der uns bis ins hohe Alter fit und flexibel hält.

NEU bei Firmenfitness Franke

Nicht nur für Unternehmen sind wir zuverlässiger Partner in Sachen Training und Bewegung. Sie wollen alleine trainieren oder in einer Kleingruppe? Ganz egal ob Sie nach langer Verletzung wieder fit werden wollen, die ersten ernsthaften sportlichen Versuche absolvieren, schon aktiv sind aber bessere Ergebnisse in Ihrem Trainingsalltag erzielen möchten oder es sogar um die Vorbereitung auf den Marathon geht – unser Personal Training ist auf Ihre individuellen Bedürfnisse zugeschnitten. Und selbst für diejenigen, die glauben, nicht genug Zeit für ihr Fitnessprogramm zu haben, gibt es bei uns eine Lösung.
Beim Elektromyostimulationstraining werden Elektroimpulse an die Muskeln abgegeben. Unsere Trainer regulieren selbstverständlich die elektrischen Impulse mit Hilfe eines Gerätes, an das die Sportler angeschlossen sind, und zeigt die Übungen, die dabei ausgeführt werden sollen. Durch die Kombination von Reizstrom und gezielten Übungen erzielen die Kunden schnelle Ergebnisse.